⇐ zurück

Inklusion im Sport

Inklusion war Gesprächsthema beim Landessportbund Hessen in Frankfurt/M. am 16. März 2017

HGSV Präsident Dieter Messing und Vizepräsident Guido Ise, freuten sich am Donnerstag, dem 16. März 2017 um 10.00 Uhr beim Landessportbund Hessen in Frankfurt am Main an diesem Gesprächsthema teilzunehmen. W. Sonnenberg, neuer Referent für Sport und Inklusion hat sich bei uns, E. Cöster (LSBH), N. Fleischmann (HBRS), B. Bruce-Micah (Sportjugend), M. Schmermund (HMSI) und M. Mohnen (HMDIS) vorgestellt, um über verschiedene Themen der Maßnahmen zur Inklusion im Sport Hessen zu berichten. Dazu gehört auch der LSB-Inklussion - Maßnahmenkatalog 2017 (z.B. inklusives Sport-und Spielfest Darmstadt, Festival des Sports am Hessentag in Rüsselsheim usw.), den er hiermit veröffentlichte. Es war eine gute Arbeit, für unseren HGSV. Inklussion im und durch Sport ist ein wichtiges Thema, das in den hessischen Sportvereinen in einer Vielzahl von Maßnahmen bereits gelebt wird. Dennoch ist die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen an Bewegungs-, Spiel- und Sportangeboten sowie in den Strukturen des organisierten Sports noch nicht überall und flächendeckend selbstverständlich. Es ist sehr unterschiedlich in den Gehörlosen Sportvereinen. Barrierefreiheit bedeutet dabei mehr als das Vorhandensein von Rampen oder einem Rollstuhlparkplatz. Das ganze war ein gutes Bespiel für die Hörenden und umgekehrt für die Gehörlosen. Wir bedankten uns sehr, dass Frau U. Matzner-Richter gut gedolmetscht hat. Nach diesem Treffen könnten wir das Nachbarhaus „des DFB“ kurz besichtigen.

Geschrieben: Guido Ise

Inklusion_2

Blick in den Tagesordnungsraum

Inklusion_3

Am Eingang des LBSH in der Otto-Fleck-Schneise

Inklusion_4

Dieter Messing und Guido Ise am Nachbarhaus des Deutschen Fussball Bundes

Inklusion_5

Das Symbol des LSBH am Haupteingang

Inklusion_6

Vor dem Haupteingang des LSBH